Samstag, 25. Oktober 2014

Bin ich ein chauvinistischer Macho-Arsch?

Vielleicht, wenn es um sexuelle Belästigung geht.  Was ich alles gelesen habe, was heutzutage schon unter den Begriff fällt. Nach so mancher Definition bedeutet das tatsächlich, dass jede Frau tagtäglich sexuellen Belästigungen ausgesetzt ist, aber auch viele Männer.
Ja richtig gelesen, ich denke das viele Männer durch Frauen sexuell belästigt werden, aber vielleicht nehmen diese das nur anders war als so manch eine Frau. Fangen wir mal damit an, was alles unter sexuelle Belästigung fällt, oder fallen kann.  Dies ist jetzt keine Liste, was ich persönlich so empfinde, sondern viel mehr, was ich in letzter Zeit in dem Zusammenhang gelesen habe :

- Blicke, z.B. in das Dekolleté
- anzügliche Bemerkungen oder Bewegungen
- Komplimente über das Äußere
- das Aufhängen erotischer Kalender am Arbeitsplatz
- sich selbst in Gegenwart der anderen Person anfassen
- sich in Gegenwart der anderen Person nicht all zu bedeckt kleiden
- eine andere Person anfassen,  vorzugsweise der Klapps auf den Hintern oder Berührungen im Brustbereich

Völlig neutral betrachtet habe ich fast all dies schon erlebt - erlebe vieles täglich -, was dafür sprechen würde, das man als Frau tatsächlich in einer Art Rape Culture lebt. Etwas weiter gedacht, so habe ich fast all dies schon getan und das nicht nur einmal, gegenüber Männern, so wie Frauen, was dafür spricht, dass ich ein chauvinistischer Macho-Arsch bin.
Oder es zeigt vielleicht auch, dass gewisse Kleinigkeiten jetzt eigentlich nicht so schlimm sind und man sie Sache viel eher mit einem Augenzwinkern betrachten sollte. Gerade das Spielen mit gewissen Reizen und auch Klischees macht das Leben doch interessant.
Zwei Beispiele für sexuelle Belästigung,  die ich selbst mitbekommen habe,  mich würde mal die Beurteilung im Bezug darauf, ob das von anderen als sexuelle Belästigung empfunden wird  interessieren.

1. Zwei Autos mit jungen Menschen morgens um vier halten nach einer durchfeierten Nacht nebeneinander vor einer roten Ampel.  In einem der beiden Wagen eine Gruppe junger Männer, im anderen junge Frauen, die Gruppen haben sich vorher nicht gekannt. Dann schaut man sich an und noch in Partystimmung werden die Lippen in einem der Wagen zu Kussmündern geformt und kurz darauf folgt mit Handzeichen die Aufforderung,  doch das Fenster hinunter zu kurbeln, welcher nachgekommen wird.  "Hey sexy X, wo wollt ihr denn hin?  Wollt ihr nicht lieber mit zu uns,  da fällt uns bestimmt was besseres ein außer schlafen!" Dazu noch ein Augenzwinkern. Die Einladung wird natürlich abgelehnt und dann wird die Ampel grün und die Autos trennen sich.

2. An einer Bar stehen ein Mann und eine Frau in einiger Entfernung voneinander. Man sieht sich eine Zeit lang an, lächelt einander zu und flirtet mit den Augen.  Dann verlässt eine der beiden Personen die Bar, um zur Toilette zu gehen. Im vorbeigehen bekommt die andere Person einen Klapps auf den Hintern und ein verschmitzes Lächeln.

Sexuelle Belästigung oder nicht und wie hättet ihr vielleicht als Betroffener reagiert?

Und würden die Situationen unterschiedlich bewertet, je nachdem welches Geschlecht hier handelt?