Montag, 22. September 2014

Sexistische Stereotype

Geschichten, die das Leben schreibt...

Person sieht, dass ich einen Verband am Finger habe: "Was hast Du denn da gemacht?"

Miria: "Habe mir die Fingerkuppe abgesägt."

Person mit irritiertem Gesichtsausdruck: "Wie denn das?"

Miria: "Mit einer Kreissäge."

Person: "Was machst DU denn mit einer Kreissäge?"

Miria: "Kochen, tust Du das etwa nicht?"

Person: "Du willst mich wohl verarschen!"

Miria: "Wer blöde Fragen stellt, bekommt blöde Antworten! Was tut man wohl mit einer Kreissäge? Holz sägen vielleicht?"

Person: "Das war mir schon klar, aber warum machst du das?"

Miria: "Ich arbeite als Tischlerin. Da macht man sowas."

Person erstaunt: "Echt? Das ist ja cool. Da gibt's aber nicht viele Frauen..."

Ja richtig, so wenig Frauen, dass Person es anscheinend gar nicht glauben konnte, dass man auch als Frau eine Kreissäge nutzt.

Nebenbei bemerkt, der Vorfall ist zwei Monate her und meinem Finger geht's wieder besser! :)


Mittwoch, 17. September 2014

Biphobie - wer hat eigentlich Angst?


Eine Phobie ist eigentlich eine unrealistische übertriebene Angst vor etwas, deshalb mag ich die Bezeichnung nicht so gerne im Zusammenhang mit Homosexualität oder Bisexualität. Denn bei der Homophobie oder Biphobie geht es schlicht nicht um Angst, sondern um Diskriminierung und offene Feindlichkeit, aber ich verwende den Begriff, da er allgemein gebräuchlich ist.
Ich habe vor kurzem einen Artikel gelesen, der sich thematisch mit der Biphobie auseinander gesetzt hat.
Allerdings habe ich dort haufenweise Vorurteile und Diskriminierungen erfahren. Es wird sich unter anderem daran gestört, dass bisexuelle Menschen in queeren Räumen heterosexuell performen. Aber warum bitte nicht?! Wir bisexuellen Menschen sind wohl diejenigen, deren sexuelle Orientierung man eben nicht von außen erkennen kann. Wenn ich mit einem Mann rummache, werde ich heterosexuell gelesen, wenn ich mit einer Frau was habe hingegen homosexuell - es ist also gar nicht möglich bisexuell zu performen. Oder es ist besonders schwierig.
Warum muss man sich an der Sexualität/sexuellen Orientierung anderer Menschen stören, statt in bestimmten Räumen eben zu genießen, dass jeder die Möglichkeit hat, sich entsprechend auszuleben.
Als bisexueller Mensch hat man keine wirkliche Szene, keine Lobby und wird im Alltag quasi nicht wahrgenommen.
Ob nun bei Heteros oder Homos, überall gibt es Vorurteile und eine Abwehrhaltung. In der homosexuellen bzw. queeren Szene wird einem vorgehalten, man wolle nur ein bisschen Spaß, meine nichts Ernst und gehe am Ende sowieso zu einem Mann zurück. Bei einer solchen Abwehrhaltung, die einen entgegen schlägt, ist es nicht einfach, einer Frau klar zu machen, dass ich an ihr interessiert bin.
Aber auch von anderer Seite gibt es einige negative Bemerkungen, sobald bekannt ist, dass ich nicht nur auf Männer stehe: Der Mann wird nur als Tarnung für die Gesellschaft genutzt, eigentlich wolle man ja nur eine Frau.
Aber eins stimmt, in der heterosexuellen Welt habe ich es tatsächlich leichter - solange keiner Bescheid weiß. Und umso schwerer, wenn ich eine tolle Frau kennenlerne - weil keiner Bescheid weiß.
Seit nicht ganz einem Jahr lebe ich in Südtirol und hier weiß keiner Bescheid - noch nicht. Nicht weil ich das unbedingt verstecken muss, sondern weil sich das Thema werben nicht ergeben hat. Allerdings habe ich schon den Eindruck, dass die Menschen hier allgemein eher etwas homophob bzw. Biphob sind als in meiner alten Heimat in Deutschland. Ich wäre schon bei einigen Freunden recht neugierig, wie diese reagieren. Solange keiner Bescheid weiß, habe ich es einfacher und zugleich dennoch schwerer, wenn das Begehren oder gar die Liebe mal nicht einen Mann trifft.

In einem Diskussionsstrang kam auch die Frage, warum man als bisexuelle Frau Cismänner in seinem Leben braucht bzw. diese so viel Aufmerksamkeit bekommen. Die einfachste Antwort ist eigentlich: Warum nicht!?
Keiner entscheidet sich bewusst, in wen er sich verliebt. Und beinahe die Hälfte der Menschheit besteht aus eben jenen Männern, warum also sollte ich diese aus meinem Leben ausschließen? Warum sollte ich mir von vornherein verwehren, vielleicht sehr tolle Menschen mit interessanten Persönlichkeiten kennenlernen. Nur weil diese Menschen ein bestimmtes Geschlecht oder eine bestimmte Optik/Auftreten (Cis) haben?
Ich beurteile doch gerade niemand anhand solcher Dinge. Es ist mir weitestgehend egal, welches Geschlecht jemand hat, der Charakter, die Persönlichkeit zählt für mich! Daher werde ich auch weiterhin jeden tollen Menschen in mein Leben - und vielleicht auch in mein Bett - lassen!
Und all den Menschen, die sich selbst für so aufgeklärt, fortschrittlich und offen halten in ihren tollen homosexuellen und queeren Kreisen empfehle ich mal einem Blick über den Tellerrand - oder ein ausführliches Gespräch mit netten bisexuellen Personen, vor denen braucht man ganz bestimmt keine Angst haben!

Sonntag, 14. September 2014

Liebe zu mehreren


Kann man mehrere Menschen gleichzeitig lieben? Ist es vielleicht so, dass die Liebe zu einer Person nie ganz weggeht, wenn man sich nur aufgrund von Entfernung aus den Augen verliert und weniger miteinander zu tun?
Ich war vor kurzem in Deutschland und habe mich dort mit einer guten Freundin wieder getroffen, mit der ich seit meinem Umzug wenig zu tun hatte. Und vorher hatten wir uns auch eigentlich noch zerstritten.
Allerdings war ich lange Zeit verliebt in sie, aber es lief nie mehr als küssen und ich habe mich auch nicht getraut, das Thema anzusprechen, weil ich die Freundschaft nicht kaputt machen wollte, wenn es ihr vielleicht nicht so geht... Auch wäre eine Beziehung mit einer Frau in ihrem Kulturkreis als Kurdin und Yezidin  vermutlich nicht gerade willkommen. Aber ich schweife ab.
Auf jeden Fall war es so, dass ich beim Treffen wieder die gleichen Gefühle hatte wie damals, ich habe mich riesig gefreut, war total aufgeregt und nervös.
Und als sie mich dann berührt hat, mich in Arm genommen hat, waren sie wieder da die Gefühle, das Kribbeln im Bauch, die Liebe. Ich dachte, ich wäre drüber hinweg und dann das. Eigentlich war ich der festen Überzeugung, dass ich mich hier bereits in jemanden verliebt habe. Bin auch immernoch davon überzeugt, wenn ich ihn sehe, geht's mir ganz genauso wie bei ihr.
Kann ich also zwei oder vielleicht sogar mehrere Menschen gleichzeitig lieben? Liegt es daran, dass es quasi zwei Menschen in zwei unterschiedlichen Welten sind?
Meine Freundin zumindest möchte mich bald besuchen kommen und momentan gibt es nichts, auf das ich mich mehr freue als die Zeit nur mit ihr gemeinsam zu verbringen! Irgendwie ist das alles verwirrend!

Sonntag, 7. September 2014

Kopf voll...


Ich weiß nicht, ob das jetzt jemanden interessiert oder überhaupt alles, war ich schreibe von den Lesern nachvollzogen oder verstehen werden kann, aber ich muss gerade einfach mal meine Gedanken niederschreiben. Mein Kopf ist voll und dagegen muss ich jetzt hier was tun!
Ein sehr gute Freund von mir ist gerade dabei wieder auf eine Frau hereinzufallen, die ihn nur benutzen und finanziell ausnehmen will. Aber ich sehe genau, wie sie es schafft, ihn wieder um den Finger zu wickeln... Ich mache mir da echt Sorgen. Denn was ich gehört habe, so ist sie unter falschen Behauptungen gegangen, was statt wie gesagt auf Kur wieder bei ihrem ex und hat sich solange sie hier war nur von besagtem Freund aushalten lassen... Ich bin nicht die einzige, die sich Sorgen macht, dass er erneut auf sie hereinfällt, sondern auch andere Freunde. Und er ist außerdem dabei, es such hier mit vielen zu versauen - wegen ihr. Das macht mich traurig, aber ich weiß auch nicht, was ich machen kann, um ihm dir Augen zu öffnen.
Und dann ist noch der Freund, mit dem ich eigentlich immer alles berede und der sonst immer für mich da ist, zurzeit sauer auf mich. Ich habe bei ihm Unsinn auf die Facebook Pinnwand geschrieben, als er sich nicht ausgeloggt hatte. Dabei nicht darüber nachgedacht, dass er gewissermaßen eine kleine Berühmtheit ist und es bei Facebook für ihn auch um Image und sowas geht. Und anscheinend haben auch tausend Leute irgendwelche Screenshots davon gemacht.

So kurz zum Abschied nochmal was tolles: letztes Wochenende haben wir das Video zu einem neuen Song von Frei.Wild gedreht und das verspricht großartig zu werden! :)