Freitag, 16. November 2012

Mein Rassismus

Aber vor kurzem ist mir etwas Rassistisches über die Lippen gekommen. Ich war in der Situation völlig überfordert, verletzt und wusste nicht, was ich tun soll. Ich bin enttäuscht und erschreckt über mich selbst. Ich betrachte normalerweise alle Menschen individuell, mache keine Unterschiede aufgrund irgendwelcher Äußerlichkeiten o.ä..
Die Situation: Ich war mit einer Freundin zum Shoppen in eine Großstadt gefahren und wir waren im Primark (ein scheußlicher Laden meiner Meinung nach, aber das ist ein anderes Thema), es war extrem voll und hektisch - Stress pur. 

Als wir dann in die Schuhabteilung gingen und ich ein paar Schuhe anprobieren wollte, passierte es: Ich setzte mich also auf die dafür vorgesehene Bank wobei ich eine darauf liegende Jacke zur Seite schob. Dann pampte mich von hinten eine Person an, das wäre ihr Platz und für mich sei es sowieso gesünder, wenn ich stehen würde. Ich drehte mich um und sah eine wütende Poc: „Los du Fette, steh auf!“
Damit hatte ich gar nicht gerechnet, ich war total überrumpelt und verletzt. So etwas hatte ich noch nie jemand zu mir gesagt und überhaupt begegnen mir die meisten Leute immer recht freundlich. Diese Person aber hat mich ganz plötzlich völlig aus dem Nichts heraus angegriffen und verletzt. Ich hatte unendliche Wut im Bauch und verspürte nur noch den Wunsch, sie genauso zu verletzen. Aber ich wusste nichts über sie, außer, dass sie ekelhaft oberflächlich, dreist und Poc war.
Und da kam es aus mir heraus, meine Antwort auf den Angriff enthielt unter anderem das N-Wort (möchte ich nicht wortwörtlich wiederholen).
Ich war so wütend, verletzt und mir standen die Tränen in den Augen, darum ging ich. Meine Freundin kam mir hinterher und machte mir Vorhaltungen, dass man das nicht sagen dürfte …
Klar, das weiß ich auch und wusste ich auch da schon, aber es ist nun mal passiert. In dem Moment hätte ich von meiner Freundin etwas anderes gebraucht als ihre Belehrungen und darum sagte ich zu ihr, wir können uns in einer halben Stunde am Eingang treffen, ich muss erstmal raus. 

Ich wollte einfach weg, raus aus der Situation und an die frische Luft. Erst im Nachhinein ist mir klar geworden wie sehr ich damit auch meine Freundin verletz habe, deren Partner auch Poc ist, oder vielleicht andere umstehende Personen. Das tut mir leid und ich hoffe, das passiert nicht wieder, kann ich aber auch nicht versprechen, da es für mich eine Extremsituation war. Vielleicht hat ja jemand Tipps oder eigene Erfahrungen, mit einer solchen Situation umzugehen?

Kommentare:

  1. Sowas ist menschlich. Du hast mit einem *ismus auf einen ismus reagiert. Vermutlich warst du verletzt-in so einer Situation -kurzzeitig-WILL man den anderen verletzen.

    Vll sollte es eher darum gehen, zu lernen mit beleidigenden Kommentaren klarzukommen, auch wenn sie von jemandem sind, von dem derartig unterirdisches Verhalten nicht erwarten würde(vll weil man denk, jemand der Erfahrung mit Ausgrenzung hat wüsste es besser.aber PoC sind auch nur Menschen-da gibts genug mit Vorurteilen oder einfach nur schlecht Laune und mangelnder Selbstkontrolle(die wenigsten Menschen schaffen es immer ruhig und fair zu bleiben.)

    Zudem-wurde ja schon häufiger bemerkt, dass leider nicht wenige Menschen,die unter Ausgrenzung & Diskriminierung leiden, also sich oft machtlos fühlen, dieses Machtgefùhl durch die replikation des gelernten zurück holen. Je krasser die Situation, desto deutlicher.

    Du wurdest beleidigt aufgrund deines Körpers, für etwas für das du denk ich oft genug diskriminiert wirst.
    Du warst verletzt. Fühltest dich herabgewürdigt von jemandem von dem du das weniger erwartet hättest. Du wurdest wütend und hast ebenso unterirdisch kontra gegeben mit dem Ziel,hme ja dich zu rächen, quid pro quo.

    Du hast Rassismen benutzt, gezielt so wie sie fatshaming benutzt hat um dich zu vertreiben.

    Denk du hast kein Problem mit Rassismen(wobei:positiver nach dem Motto PoC wären weiser wegen ihres Erfahrungshorizonts-aber nicht jeder Mensch reflektiert so wie du aus deiner Situation oder arbeitet an solchen Verhaltensweisen.

    Ich mein dir is ja klar, dass det falsch war-könntest dich halt falls du diese Person nochmal triffst für das N-wort-die Beleidigung. entschuldigen. Ohne rechtfertigung oder Erklärung.
    Und dann eben noch mehr versuchen in solchen Situationen ruhig zu bleiben und dem Drang zum verbalen zurückschlagen unterdrücken. So ne Eskalation bringt keinem was..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Du wurdest beleidigt aufgrund deines Körpers, für etwas für das du denk ich oft genug diskriminiert wirst.
      Du warst verletzt. Fühltest dich herabgewürdigt von jemandem von dem du das weniger erwartet hättest. Du wurdest wütend und hast ebenso unterirdisch kontra gegeben mit dem Ziel,hme ja dich zu rächen, quid pro quo."

      Ich glaube, wenn das häufiger passiert wäre, hätte ich damit besser umgehen können. Mir evtl. Strategien zurechtgelegt. Es war das erste mal, dass mich jemand aufgrund dessen beleidigt hat (Im Gegenteil: Ich höre häufiger Komplimente zu meinem Aussehen als Beleidugungen). Und geschockt hat mich das vor allem, da es eine völlig fremde Person war.

      "Denk du hast kein Problem mit Rassismen(wobei:positiver nach dem Motto PoC wären weiser wegen ihres Erfahrungshorizonts-aber nicht jeder Mensch reflektiert so wie du aus deiner Situation oder arbeitet an solchen Verhaltensweisen."

      Ich denke nicht, dass Poc irgendwie weiser sind diesbezüglich, so sollte das nicht rüberkommen. Ich habe derart unterirdisches Verhalten einfach nicht erwartet, weil dies eine für mich völlig fremde Person war. Daher denke ich auch nicht, dass ich sie jemals wiedersehen werde.

      Löschen
  2. du solltest dingend deine privilegien checken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könntest du mir das genauer erläutern?

      Löschen
  3. Hallo Miria,
    ich finde es sehr mutig von Dir, dass du so offen über dein Rassismus-Erlebnis schreibst.

    "Vielleicht hat ja jemand Tipps oder eigene Erfahrungen, mit einer solchen Situation umzugehen?"


    Jeder reagiert natürlich anders. Ich hätte gefragt, wie bitte? Wie haben Sie mich genannt? Oder warum beleidigen Sie mich? Sie hätten mir das auch ganz normal sagen können..
    Vielleicht hilft dir, innerlich bis 10 zu zählen, ein paar Mal tief durchzuatmen, bevor du reagierst.
    Und/oder nutze dieses Erlebnis, indem du es gedanklich in verschiedenen Varianten durchspielst. Von Ausrasten [auch gut, um erst mal Dampf abzulassen] bis zum selbstbewussten Auftreten. So kannst du theoretisch, und wenn dir deine Freundin dabei hilft, auch praktisch üben, selbstbewusster in überraschenden Konfliktsituationen zu reagieren.


    Warum du die Frau unbedingt auch verletzen wolltest, könnte vielleicht daran liegen, dass, - auch wenn du schreibst, dass Du bisher nicht wegen deines Gewichts beleidigt worden bist und eher Komplimente zu deinem Äußeren bekommst - sie einen wunden Punkt bei dir getroffen hat.

    Aber warum du sie gerade "N." genannt hast, solltest du für dich rausfinden, bzw. [weiter] reflektieren.
    Denn unababhängig von Hautfarbe, Geschlecht, etc. kann jede/r kann ein "Arsch" sein

    AntwortenLöschen
  4. Findest du bzw. ihr(die kommentatoren) dein/euer denken nicht ein wenig naiv?
    Vll hast du ein schlechtes Gewissen wegen dem n wort..doch ersetzt du hier das wort mit einem anderen.
    Dein Rassismus steckt tiefer in dir als du wahr haben möchtest..denn das die person schwarz (pol. korrekt) war interessiert eigentlich nicht.
    Denk mal nich in Schubladen!!!
    Oder wie willst du genannt werden???Weißbrot? Milchfratze?Bleichgesicht???

    Denk mal drüber nach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was du mir mit diesem Kommentar sagen willst. Wo ersetzte ich das n-Wort durch ein anderes?
      Was meinst du damit, dass nicht interessiert, dass diese Person schwarz war? Welche Schubladen?
      Ich habe die Person mit dem n-Wort beleidigt und das tut mir im Nachhinein leid, warum kommst du jetzt hier mit ebenso fiesen Beleidigungen, die auf die Hautfarbe einer Person abzielen?

      Löschen
    2. Weil es in deiner welt halt pocs gibt wird es immer einen kleinen aber kränkenden ausdruck von rassismus geben..
      Denke doch mal lieber "wir haben rotes blut!wir sind menschen! ALLE!!!"
      In meiner Welt nutze ich kein poc.noch etwas anderes.
      Verstehste was ich meine?

      Löschen
    3. Ich glaube, ich verstehe, was du meinst, aber du scheinst mich nicht ganz verstanden zu haben. Es ist nämlich so, dass ich in alltäglichen Kontexten die Hautfarbe o.ä. gar nicht wahrnehme. Es war in der Situation im Artikel nur das einzige, was mir in der Situation in den Kopf kam, um sie zu verletzen. Und da es gerade um den Fakt geht, muss ich doch auch irgendwie benennen können?
      Vielleicht hört sich das jetzt komisch an, wenn ich sage, dass ich der Hautfarbe normalerweise keiner Bedeutung zumesse. Aber ich kann dir mal ein Beispiel dazu sagen: Vor kurzem ist eine Freundin gestorben. Als wir noch nicht wussten, was genau los war, haben wir im Internet lesen können, dass eine Fußgängerin verstorben ist. In dem Artikel war das Alter, der Wohnort und der Unfallort angegeben und alles passte. Aber ich wollte die Hoffnung nicht aufgeben und sagte, dass es vielleicht doch jemand anders ist. Worauf ein Freund sagte: "Das ist doch eindeutig! Hätten sie noch dabeischreiben sollen, dass sie schwarz ist!?" Mir war bis zu dem Moment nie wirklich bewusst, dass sie schwarz ist. Klar weiß ich, wie mein Gegenüber aussieht, aber betrachte das normalerweise nicht als wichtig!

      Löschen